Gemeinde, Glaube

Lautloses Leid – Ausstellung in der Nikodemuskirche

10 Frauenportraits aus Krisengebieten der Welt

Weitere Termine im Rahmen der Ausstellung:

19.8. 2020 in der Nikodemuskirche

Um 17 Uhr Vortrag und Gespräch mit der Künstlerin Corinna Maron über die Ausstellung „Lautloses Leid“.
Frauen erfahren Gewalt – und sie schaffen es, zu überleben und neuen Lebensmut zu finden.

19 Uhr Film: Das Mädchen Hirut. (90 Minuten) –
Ein Beispiel dafür, dass es möglich ist den Kampf gegen veraltete Traditionen und Unterdrückung zu gewinnen.
Äthiopien im Jahr 1996: Das Mädchen Hirut ist auf dem Weg zur Schule, als sie weit außerhalb der Hauptstadt Addis Abeba
von mehreren Männern auf Pferden entführt und vergewaltigt wird. Durch ihren eigenen Mut kann die 14-Jährige zwar entkommen,
doch sie erschießt auf ihrer Flucht einen der Männer, der sie zur Heirat in seine Heimat bringen wollte.
Daraufhin wird sie des Mordes angeklagt. Nur die Anwältin und Frauenrechtlerin Meaza Ashenafi setzt sich für das Kind ein.

Andacht Finisage am 6.9.2020
Nikodemuskirche, Stuttgarter Straße 33

mit der Künstlerin Corinna Maron und Pfarrerin Eva Kaplick               

(Einlass nur mit Mund-und Nasenschutz!)

Wir laden Sie ein zu einem virtuellen Besuch der neuen Ausstellung in der Nikodemuskirche. http://www.comarone.de

Organisation: Pfarrerin Eva-Maria Kaplick