Gemeinde

Hygienekonzept der Evang.-Luth. Nikodemuskirche Nürnberg (Stand 1.7.2021)

  1. Voraussetzung für das Betreten der Kirche ist, dass keine Infektion mit ansteckenden Krankheiten wie z.B. Covid 19 besteht,
  1. in den vergangenen 14 Tagen kein Kontakt zu dieser Personengruppe bestand, keine Quarantäne angeordnet ist und keinerlei Krankheitssymptome (Fieber, Schnupfen, Gliederschmerzen) vorliegen. Personen, die Risikogruppen angehören, wird vom Besuch abgeraten. Die Teilnahme erfolgt aufgrund eigener Entscheidung und auf eigene Verantwortung. Ein Rechtsanspruch gegen den Veranstalter ist ausgeschlossen.
  2. Wer den Gottesdienst in der Kirche besuchen möchte, hat,
    – vor Betreten die Hände zu desinfizieren.
    – In der Kirche ist grundsätzlich ständig eine FFP2 Maske zu tragen.
    – Zu anderen Personen ist 1,5m Abstand einzuhalten. Singen ist mit Maske gestattet.
    – Die Kontaktdaten sind zur Nachverfolgung der Infektionswege anzugeben. Diese werden von der verantwortlichen Person für den geforderten Zeitraum datenschutzgerecht hinterlegt.
  3. Bei Gottesdiensten im Freien, in abgeschlossenen Grundstücken, z.B. Kirchhof, Kindergarten, Blumenhof Reichl ist für die Teilnahme eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bei Gottesdiensten im Freien, auf öffentlichen Plätzen wie z.B. am Platz der Deutschen Einheit ist eine öffentliche Genehmigung einzuholen und von der Leitung nebst Hygienekonzept mitzuführen. Anmeldepflicht und Teilnahmenachweis entfallen. Desinfektion, Maskenpflicht und Abstand sind verpflichtend.
  4. Die Anzahl der zugelassenen Personen richtet sich nach der jeweils gültigen Anordnung. Der Sicherheitsabstand ist innen und außen ständig einzuhalten.
    Bei Gottesdiensten anlässlich von Trauerfeiern richtet sich die Teilnehmerzahl nach der staatlich/städtischen Regelung. Sie ist aktuell bei Inzidenz unter 50 auf max 50 Personen in der Kirche begrenzt.
  5. Proben von Laienchören sind seit 27. Mai 2021 wieder in der Kirche oder im Gemeindesaal zugelassen. Die Höchstzahl der TeilnehmerInnen richtet sich nach der Größe des zur Verfügung stehenden Raumes, bei dem der vorgegebene Mindestabstand zuverlässig eingehalten werden kann. D.h. seitlicher Abstand 1,5m gemessen ab Stuhlmitte. In Blas- oder Gesangsrichtung 2m, Bei Verwendung von Querflöten 3m in Blasrichtung. Für alle Mitwirkenden gilt FFP2-Maskenpflicht bis zur Einnahme des Sitzplatzes, sowie vorherige Händedesinfektion und Einhalten des Sicherheitsabstandes von 1,5m bei Zugang und Abgang, Erstellen einer Anwesenheitsliste.

F.d.R. 

Armin Langmann, Geschäftsführender Pfarrer

Für Gemeindezentrum /Hort/Kinderhaus gelten die Hygieneregeln des Kinderhauses laut aktuellem Aushang für jeweils zugelassene Personen in der Fassung der aktuell gültigen staatlichen Regelung. Weitere Personen haben im Gemeindehaus und Kinderhaus keinen Zutritt. Näheres erfahren Sie unter 0911/23956230. https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

Gute Voraussetzungen für den Gottesdienst mit Abstand