Gemeinde, Glaube

Predigten zum Abendmahl

Die Feier des Heiligen Abendmahls ist ein besonderer Höhepunkt des Gottesdienstes. Nicht ohne Grund hat die Art und Weise, wie man Abendmahl feiert, erlebt und deutet das Spezifische der spirituellen Erfahrung dabei ausgemacht. Vor 500 Jahren hatten Luthers Ausführungen über die „Deutsche Messe“ (den Gottesdienst in deutscher Sprache) bahn-brechende Wirkung. Vor 40 Jahren entstand auf einem Kirchentag die Idee des „Feierabendmahls“. Wie kommt man, wie feiert man, wie geht man miteinander um? Geht man anders wieder heim?

Bei den Gottesdiensten um Ostern wollen wir miteinander auf verschiedene Art und Weise Abendmahl feiern und in der Predigt und in Nachgesprächen uns darüber Gedanken machen.

I.     17.3.2019: Abendmahl und Altes Testament. Ritual, schön aber brutal?  (Un)ausgesprochene Schwierigkeiten mit dem Abendmahl. Pfr. Langmann

II.    18.4.2019 (Gründonnerstag): (Gem)einsam durch die Nacht? Erleichtert, weil ich etwas dort gelassen habe in der Kirche  Pfr. Baumeister

III.   19.4.2019 (Karfreitag): Hingabe statt Opfer? Lieben statt Aufopfern. Das Ende: Es gibt ein neues Leben.                                           Pfr. Baumeister

IV.   21.4.2019 (Ostersonntag):  Ostern, das wird ein Fest, der Farben, der Freude, des Lebens. Die neue Osterkerze, die Geschichte von den Emmausjüngern, das Teilen von Brot und Traubensaft bringen uns auf die Spur. Pfrin Kaplick

V.   19.5.2019 (Jubiläumskonfirmation) Wir am Altar. Geschichte und Zukunft. Unsere Deutungen des Abendmahls- warum geben sie uns Kraft? Pfr. Langmann

 

 

 

 

 

Barrierefrei, Gemeinde, Glaube, Musik

Musik in der Nikodemuskirche

Frühlings-Konzert

Sonntag, 7. April, 18 Uhr

Das „Bläserkollektiv Nürnberg“ –

lädt ein zu einem strahlend, fröhlich beschwingten Frühlingskonzert.
Die 25 Holz- und Blechbläser/innen des synphonischen Blasorchesters präsentieren mit ihrem Dirigenten Karl-
Heinz Höger die gesamte Bandbreite der symphonischen Blasmusik.
Genießen Sie den strahlenden Klang der Barockmusik, gefühlvolle Momente der Filmmusik oder meditativ tief
wurzelnde Motive der Musica Sacra in der Nikodemuskirche.

Samstag, 18. Mai, 20 Uhr
Nürnberger Akkordeon-Ensemble &
Akkordeonorchester Nürnberg:
Ganz schön virtuos!

Mitreißende Musik aus Russland und anderen Ländern.
Das Nürnberger Akkordeonorchester (Dirigent: Stefan Hippe) und das Nürnberger Akkordeon-Ensemble (Leitung: Marco Röttig) präsentieren Ihnen klassische Werke u. a. von Dimitri Shostakovich, Sergej Rachmaninoff und Sergej Prokofjew ebenso als auch den berühmten „Hochzeitsmarsch“ von Mendelsohn Bartholdy.
Darüber hinaus werden beide Ensembles ihre Wettbewerbsprogramme für die Teilnahme am „International World Music Festival 2019“ in Innsbruck präsentieren.

 

 

 

 

Weitere Konzerte sind in Vorbereitung. Änderungen vorbehalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinde

Kirchenvorstandswahl 21.10.2018

Am Sonntag 21.10.2018 wurden die Mitglieder des Kirchenvorstands für die Wahlperiode 2018-2024 gewählt. Aus den 14 aufgestellten Kandidatinnen und Kandidaten waren 9 Personen zu wählen.

Von rund 5600 Gemeindemitgliedern waren 4890 wahlberechtigt. An der Wahl haben sich 714 beteiligt. Zum ersten Mal wurde die Wahl als Briefwahl organisiert.

Auf Grund der Wahl gehören dem neuen Kirchenvorstand an:

  1. Benker, Thomas
  2. Döhla, Philipp
  3. Fritsch, Helga
  4. Dr. Goll, Wolfgang
  5. Hansen, Sven
  6. Hellmuth, Evelyn
  7. Henning, Werner
  8. Kersten, Claudia
  9. Müller, Uwe   – Berufen wurden am 15.11.2018 drei weitere Personen
  10. Graf, Nico
  11. Landgraf, Matthias
  12. Stark, Ines

Die Kirchenvorstandswahl ist damit abgeschlossen.

——————————————————————–

Danach wurden folgende Zuständigkeiten/Beauftragungen festgelegt:

2. Vorsitzende/r : Dr. Wolfgang Goll

Vertrauensfrau/mann: Thomas Benker

Stellvertr. Vertrauensfrau/mann: Sven Hansen

Kirchenpfleger/in: Ingeborg Müller

Schriftführer/in: Matthias Landgraf/Sven Hansen

Pro-/Dekanatssynode Delegierte/r u. Stellvertreter/in: Dr. Wolfgang Goll/Claudia Kersten

Bauausschuss: Hermann Grimm, Niko Graf, Werner Henning, Ingeborg Müller

Beauftragte für  Diakonie: Helga Fritsch

Beauftragte für Erwachsenenbildung: Evelyn Hellmuth

Vertreter im Jugendausschuss: Philipp Döhla

Fundraising-Team

Barrierefrei, Gemeinde

50 Jahre Nikodemuskirche – Geschichte

Ohne Spenden und Geschenke hätte es die Nikodemuskirche nie gegeben.

Das Grundstück für den Kirchenbau, die Mittel für die Baukosten, das Geld für eine Orgel und, und und.

Ohne die engagierten Mitglieder des Kirchbauvereins, ohne die Gemeindebrief-Austrägerinnen, die damals noch zugleich mit dem Büchslein für die Gemeinde sammelten, wäre das alles nie finanzierbar gewesen. Aber so ging es. Der Rückblick auf 50 Jahre Nikodemuskirche ist deshalb vor allem viel Grund zum Dank.

Und manches Schmunzeln mag von den Geschichten geweckt werden, mit denen wir zu Spenden aufgerufen haben.

Regenbogen über der Nikodemuskirche

Einer Gemeindehelferin wurde an der Haustüre, als sie den Gemeindebrief, das „Zentrum“ brachte, gesagt: …“Wissen’s, es wird alles teurer. Da geb ich für meine Kirche auch etwas mehr!“ Wer hätte denn das gedacht!?

Für die Renovierung der Sanitäranlagen im Gemeindehaus wurde 2008 mit einem Gedicht um Spenden geworben, das begann mit den Worten:  „Liebe Leute, lasst euch sagen: Wer kein Klo hat, hat viel Plagen…“ Das Gedicht brachte 23.000 Euro ein!

Spendenbitten in Reimform .

Gutes tun, so möcht‘ man meinen, sollt‘ die ganze Menschheit einen.

Ist doch überall was los und die Not gar manchmal groß.

Wen intressiert schon, was im Kleinen lässt uns hier die Sonne scheinen?

Läuft die Heizung, brennt das Licht? Schnee geräumt? Das sieht man! Nicht?

Vieles läge bei uns brach. Klagen gäb’s und Weh und Ach

würde keiner sich drum kümmern, dass in Kirche, Saal und Zimmern

alles stets vorhanden ist, was man sonstens schwer vermisst.

Darum bitten wir Sie fein: Bitte reih’n auch Sie sich ein!

Helfen kann was Schönes sein. …(AL)

Gemeinde, Glaube, Konfirmanden, Musik

Sonntag in Nikodemus

 Gottesdienste in der Nikodemuskirche sind etwas Besonderes. Wer den Kirchenraum zum ersten Mal betritt, spürt dies bereits an der Anordnung von Altar und Stühlen. Der Eindruck, um eine Mitte versammelt zu sein, wird durch die Grundform der Kirche – einem gleichseitigen Sechseck erzeugt. Beim Abendmahl steht die Gemeinde um den Altar. Den Gottesdienstplan finden Sie im links.

Nikodemus -von neuem geboren  Quelle:AL

Gemeinde

Kirchenvorstand – Sitzungstermine

An öffentlichen Teilen der Kirchenvorstands-Sitzungen können interessierte Gemeindemitglieder teilnehmen.

Die Termine 2019 sind – jeweils 19.30 h:

  • 11.4.2019.
  • 9.5.2019
  • 27.6.2019
  • 18.7.2019

,

Gemeinde, Kontakt

Pfarramt

Telefon
0911 – 23 95 62 0
Fax
0911 – 23 95 62 19
Email
pfarramt@nikodemuskirche-nbg.de
Sekretariat
Vormittags:    Gabriele Röttig
Nachmittags: Brigitte Hartmann
Öffnungszeiten allgemein
Montag  10-12  
Dienstag  10-12  14-16
Mittwoch 10-12  14-16
Donnerstag 10-12  14-16
Freitag    12-14

Besondere Öffnungszeiten an Urlaubs- u. Feiertagen!

Bitte beachten Sie die Hinweise auf dem Anrufbeantworter.

Adresse

Stuttgarter Str. 33
90449 Nürnberg
Deutschland


Pfarrer Armin Langmann

Geschäftsführender Pfarrer

Telefon
0911 – 23 95 62 14
Email
al@nikodemuskirche-nbg.de

Pfarrerin Eva-Maria Kaplick

Telefon

0911 – 23 95 62  16
Email
Kaplick@nikodemuskirche-nbg.de

Diakonin Christina Höpfner

Telefon

0911 – 23 95 62  18
Email
Diakonin-ejniko@mail.de

Senden sie uns eine Nachricht:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Gemeinde, Jugend

Miniclub – Der Treffpunkt

 

Kommen Sie mit Ihrem Kind in unseren Mini-Club. Ein gemeinsames Frühstück, Sing- und Fingerspiele, basteln, krabbeln und laufen lernen steht für uns und die Kleinsten auf dem Programm.

 

 

Gemeinde, Glaube

50 Jahre Nikodemuskirche

17Festplakat und Programm

„Die Kirche kommt zu den Gläubigen“, titelte die NZ vom 7. Dezember 1967 ihren Bericht über das Richtfest unserer Kirche.“ begann Architekt Reinhold Büttner in der Festschrift zum 40. Geburtstag seinen Bericht über die Anfänge der Nikodemuskirche.

Den Grundstein hatte man bereits am 30. Juni 1967 gelegt. Bis zur Einweihung der Kirche sollte es dann noch ein ganzes Jahr dauern.

Im Jahr 1967 zählte die rasch gewachsene Vorstadtgemeinde ungefähr 4.000 Mitglieder. (Im Jahr 1998: 6.890; 2017: 5.390).

Von der Planung des Kirchengebäudes bis zum Einbau der Orgel war ein langer Weg zurück zu legen.

Entscheidend für die Möglichkeit der Verwirklichung war es, einen geeigneten Platz zu finden.

Gemeinde, Jugend, Konfirmanden

Segelfreizeit 2018

Die Unterlagen zur Anmeldung für die Segelfreizeit findet ihr hier:

Flyer 20172018 NEU alle weiteren Infos unmittelbar bei Diakonin Christina Höpfner!

 

Datum: 02.-07. September 2018

Ort: Holland/Ijsseelmeer
max. Teilnehmerzahl 14
Leistungen: – Transfer:
Die An- und Abreise wird als gesamte Gruppe unternommen.
Entweder mit einem Bus oder mit der Deutschen Bahn.
– Unterkunft auf dem Schiff
Wir sind sechs Tage auf dem Schiff in Gemeinschaftskajüten untergebracht.
– Verpflegung während der Reise
Die Verpflegung umfasst Montag bis Donnerstag. Am An- und Abreisetag müssen
die Teilnehmer selbst für die Verpflegung sorgen.
– pädagogische Betreuung
Die Freizeit wird von erfahrenen Jugendleitern der Evangelischen Jugend begleitet. Zudem
ist Christina Höpfner, Diakonin als Teamleitung dabei.
Reisepreis: 363 € (finanzielle Unterstützung durch die Stadt und Gemeinde können beantragt werden).
Anmeldeschluss: 01. April 2018
Informationsabend Montag, 05. März 2018 um 19.30 Uhr im Jugendkeller (Weiltingerstraße 17 – 90449 Nbg.)
Kontakt und Infos:
Christina Höpfner, Diakonin
Tel. 0911 239562-18
Mail: diakonin-ejniko@mail.de

 

Rucksack packen, fertig, los! Weit weg von zu
Hause und auf nach Holland!
Gemeinsam machen wir uns auf den Weg hinauf
in den hohen Norden, um fünf Tage als Seefahrer
mit Wind und Wetter die holländischen Meere zu
erobern. Hier erlebst Du Freiheit mit einer
Gemeinschaft die hält und trägt. Gemeinsam mit
uns und deinen Freunden machst Du Urlaub auf
einem Segelschiff…
Auf dem Binnenmeer werden wir selbst zu
großen Seglern. Doch keine Angst, Piraten gibt
es hier keine und wir schlafen jede Nacht in
unserer Koje in einem anderen Hafen. Anpacken
werden wir gemeinsam, wenn es um unser
tägliches Brot und die Manöver an Board des 32
m langen Traditionsseglers von 1895 geht.
Begleitet von zwei erfahrenen Skippern genießen
wir die Sonne und die Weite des Meeres in vollen
Zügen. Natürlich kannst du auch gemeinsam mit
deinen Freunden im Klüver-Netz faulenzen.
Neben dem wundervollen Sternenhimmel, erlebst
Du Sonnenauf- und -untergänge in besondere
Weise.
Was auf dem Speiseplan steht? Keine Ahnung –
was schmeckt Dir denn? Wir lassen uns
überraschen! Am Abend kannst Du die
H a f e n s t a d t erkunden und d i e e c h t e
niederländische Lebensweise hautnah erleben.
Fazit: Du bringst deinen persönlichen Seesack
mi t Bi ldern von gemeinsamer Ac t ion,
Was ser s chlachten, Wendemanövern,
Erfahrungen und Freundschaften mit nach
Hause.
Wir freuen uns auf die Zeit mir Dir!

http://www.ejnikodemuskirche.com

,